Qualifizierungschancengesetz

So profitieren Arbeitskräfte und Unternehmen


Die Digitalisierung verändert unser Leben - und die Art und Weise wie wir arbeiten.

Das Qualifizierungschancengesetz zielt darauf ab, die Weiterbildung von Arbeitnehmer/-innen zu fördern, die in besonderer Weise vom digitalen Strukturwandel betroffen sind. Mit dem Qualifizierungschancengesetz sollen in Zukunft neben Arbeitslosen, geringqualifizierten und älteren Beschäftigten alle Arbeitnehmer/-innen unterstützt werden, den digitalen Wandel zu meistern - unabhängig von Ausbildung, Alter und Betriebsgröße.

Wer erhält nach dem Qualifizierungschancengesetz eine Förderung?

Alle. Von kleinen Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten bis zu Konzernen mit mehr als 2.500 Angestellten sowie einzelne Arbeitskräfte: Vom Qualifizierungschancengesetz kann jeder profitieren, der die Voraussetzungen erfüllt.

Wer entscheidet darüber, ob Fördermittel nach dem Qualifizierungschancengesetz bewilligt werden?

Wer eine der oben genannten Kriterien für förderbare Weiterbildungen erfüllt, kann sich an die Agentur für Arbeit wenden. Dies gilt sowohl für einzelne Arbeitskräfte als auch für Unternehmen, die Angestellte entsprechend qualifizieren möchten.

Für wen gilt die Weiterbildungsförderung?

•  Generell für aktuell Beschäftigte - unabhängig von Qualifikation, Lebensalter und Betriebsgröße
•  Für Beschäftigte, die innerhalb des Unternehmens umsteigen oder sich weiterentwickeln möchten
•  Für Beschäftigte, die besonders vom Strukturwandel betroffen sind
•  Für Menschen in Engpassberufen, in denen Fachkräftemangel besteht

Kostenbeteiligung und Zuschüsse für Unternehmen

Unternehmen können die Weiterbildungsförderung nur dann beziehen, wenn sie einen angemessenen Teil der Weiterbildungskosten selbst übernehmen. Für diese Kostenbeteiligung gelten je nach Unternehmensgröße unterschiedliche Grundsätze, die in § 82 Absatz 2 SGB III geregelt sind:

Zuschüsse für Kleinunternehmen mit bis zu zehn Angestellten


• 
Bis zu 75 % Förderung des Arbeitsentgeltes während der Weiterbildung
•  Bis zu 100 % Übernahme der Weiterbildungskosten

Zuschüsse für Kleinunternehmen mit bis zu 250 Angestellten


• 
Bis zu 75 % Förderung des Arbeitsentgeltes während der Weiterbildung
•  Bis zu 100 % Übernahme der Weiterbildungskosten

Zuschüsse für Kleinunternehmen mit bis zu 2.500 Angestellten

go site
• 
Bis zu 75 % Förderung des Arbeitsentgeltes während der Weiterbildung
•  Bis zu 100 % Übernahme der Weiterbildungskosten

Zuschüsse für Kleinunternehmen mit mehr als 2.500 Angestellten

source url
• 
Bis zu 15 % Förderung des Arbeitsentgeltes während der Weiterbildung
•  Bis zu 25 % Übernahme der Weiterbildungskosten

Welche Voraussetzungen müssen für eine Förderung nach dem Qualifizierungschancengesetz erfüllt werden?

Fünf Kriterien müssen nach § 82 des dritten Sozialgesetzbuches erfüllt werden, um von der Bundesagentur für Arbeit nach dem Qualifizierungschancengesetz gefördert zu werden:

1. Die in der Weiterbildung vermittelten Inhalte müssen über „ausschließlich arbeitsplatzbezogene kurzfristige Anpassungsfortbildungen hinausgehen.“ Schließlich ist der Sinn des Qualifizierungschancengesetzes Geförderte auf den digitalen Arbeitsmarktwandel vorzubereiten, nicht Fähigkeiten zu vermitteln, damit die Geförderten ihre aktuelle Arbeit besser ausführen können.

2. Die letzte Berufsausbildung muss in der Regel mindestens vier Jahre zurückliegen.

3. Es werden ausschließlich Personen gefördert, die „in den letzten vier Jahren vor Antragsstellung nicht an einer nach dieser Vorschrift geförderten beruflichen Weiterbildung teilgenommen“ haben.

4. Eine Weiterbildung wird nach dem Qualifizierungschancengesetz nur dann gefördert, wenn die „Maßnahme außerhalb des Betriebes oder von einem zugelassenen Träger im Betrieb, dem sie angehören, durchgeführt wird und mehr als 160 Stunden dauert.“

5. Es werden ausschließlich Weiterbildungen sowie Bildungsanbieter gefördert, die für Förderungen zugelassen sind.

Ihre geförderte Weiterbildung bei der SAN-Akademie!


Nicht nur Arbeitsuchende erhalten Fördermittel vom Staat fur die berufliche Qualifizierung. Auch Beschäftigte haben verschiedene Möglichkeiten, Förderungen für Weiterbildungen zu erhalten. Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten - kostenfrei und unverbindlich. Sprechen Sie uns einfach an.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

OBEN );